MENU

Referenzen

» Independent Business Review

Der internationale Anlagenbauer hatte bereits seit 2019 mit Einbußen in Auftragseingang, Umsatz und Ertrag zu kämpfen. 2020 brach der Umsatz aufgrund der Pandemie um 50 % ein. Damit wurde auch das Ergebnis erstmals negativ. Die Geschäftsführung beauftragte MPower Franke mit der Erstellung eines Independent Business Reviews (IBR). Dabei sollen insbesondere die Ursachen für die Ergebnis- und Liquiditätsschwäche aufgezeigt werden.#

 

Die Ausgangssituation

Das vor 60 Jahren gegründete Unternehmen entwickelt und fertigt komplexe Anlagensysteme, die in vielen Branchen Verwendung finden. Das innovative Familienunternehmen genießt aufgrund seiner Technologie am Markt einen guten Ruf.

 

Das Projekt

Inhalte des IBR sind die die kritische Beurteilung des Geschäftsmodells, die Einschätzung der Wettbewerbspositionierung, eine Analyse der finanzwirtschaftlichen Situation, insbesondere von Ertragslage, Liquidität und Finanzierung sowie die Beurteilung der leistungswirtschaftlichen Situation.

Dabei sollen insbesondere die Gründe für die Umsatz- und Ergebnisrückgänge, die Bewertung der Kapitaldienstfähigkeit sowie Maßnahmen zur Verbesserung der Situation aufgezeigt werden.

Schnell stellte sich heraus, dass eine deutliche Intensivierung der Vertriebs- und Marketingaktivitäten, auch in bislang wenig bearbeiteten Branchen und unter Einbeziehung von internen Mitarbeitern aus der Technik, zu einer Trendwende führen können. Die bereits eigeleiteten Maßnahmen des Anlagenbauers zur Verbesserung der Ergebnissituation müssen zudem konsequent weitergeführt und eventuell, sollte der Vertrieb nicht wie erwartet anspringen, auch die Personalstruktur angepasst werden. Das bislang eher margenschwache Geschäft wird durch eine veränderte Auftragskalkulation mit höheren Margen und Kostensätzen erhöht.

 

Das Ergebnis

Für 2021 ist unter der Voraussetzung von Kurzarbeit ein positives EBITDA und EBIT machbar, für 2022 kann dies auch ohne Kurzarbeit erreicht werden. Die Voraussetzung dafür ist, dass die o.g. Maßnahmen konsequent weitergeführt und das Margenpotenzial ist bei jedem Auftrag geprüft wird.